top of page

Alexandre Foster wurde in Kanada geboren und lebt in Basel. Er tritt als moderner Cellist sowie auch als Barockcellist mit führenden Künstlern beider Fachrichtungen in einigen der renommiertesten Sälen Europa (Casa da Música, KKL, Herkulesaal, u.a.) auf.

 

Als begeisterter Kammermusiker konzertiert er an zahlreichen Konzerten und Musikfestivals mit Musikkolleginnen wie Anton Kernjak, Silvia Simionescu, Maurice Steger, Sini Simonen, Christine Busch, Els Biesemans, Krystian Bezuidenhout, u.a. auf.  

 

Er ist auch Gründungsmitglied des Calvino Trios. Mit diesem hat er bereits Konzerte auf der ganzen Welt gegeben. Bei Wettbewerben gewann das Calvino Trio den ersten Preis „Norbert Schenkel“ bei der Jeunesse Musicale Competition 2015 in der Schweiz und den ersten Preis „Orpheus“ bei der Swiss Chamber Music Competition 2016. 

 

Des Weiteren spielt Alexandre Foster (Violoncello solo) im Barock-Ensemble „Les Passions de l’Ame“ und seit 2019 ist er Mitglied des Basler Streichquartetts. 

 

Zu seiner Diskographie gehören unter anderem die erste Aufnahme von Beethovens Klavierquartetten auf historischen Instrumenten (Dynamik) und die Gesamtaufnahme von Bibers Harmonia Artificioso-Ariosa (Deutsche Harmonia Mundi), die weltweit von der Kritik gefeiert wurde. 2010 wurde er für die Uraufführung der Sonate von Hermann Keller ausgezeichnet, welche von Radio SWR 2 mitgeschnitten wurde.

 

Seine neueste Aufnahme mit Musik für Solo-Cello (Veress, Wyttenbach, Holliger, Moser, Ligeti, Kurtag, Demenga), unter Mitwirkung von Heinz Holliger, wird Anfang 2023 bei Prospero erscheinen. 

 

Zu seinen Lehrern zählen Thomas Demenga, Conradin Brotbek, Anton Kernjak, Rainer Schmidt und Ferenc Rados. Die Faszination für historisch informierte Aufführungspraxis führte Alexandre Foster an die Schola Cantorum Basiliensis in Basel. Dort schloss er 2014 mit dem Master of Arts in Early Music bei Christophe Coin (Barockcello) ab. 

 

Alexandre Foster hat mehrere Jahre an der Hochschule der Künste Bern und an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart unterrichtet. Seit 2017 ist er Cellolehrer am Konservatorium Bern. Ausserdem wird er regelmässig als Dozent für Meisterklassen in ganz Europa eingeladen.

 

bottom of page